Sachverständigenleistungen

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Telekommunikation im Bereich Verbindungspreisberechnung

In Kooperation mit öffentlich bestellt und vereidigten (öbv) Sachverständigen werden Gerichts- und Parteigutachten erstellt sowie die Nachweiserbringung gegenüber der Bundesnetzagentur nach § 45g TKG erbracht.

Ausarbeitung von Gutachten durch öbv Sachverständige

Das Gesetz verlangt, dass jeder Sachverständige vor seiner öffentlichen Bestellung in einem intensiven Überprüfungsverfahren die jeweils erforderliche Sachkunde nachweisen muss. Danach wird er einem umfangreichen Pflichtenkatalog unterworfen, betreut und überwacht. Der öffentlich bestellte Sachverständige wird darauf vereidigt, dass er seine Gutachten unabhängig, unparteiisch, weisungsfrei, persönlich und gewissenhaft erstellt. Er haftet für die Richtigkeit seines Gutachtens.

Bezahlt wird er in Gerichtsverfahren nach dem Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG) und bei Privatauftrag nach Vereinbarung. In Gerichtsverfahren sind die von den IHKs öffentlich bestellten Sachverständigen bevorzugt heranzuziehen.

Die von uns hinzugezogenen Sachverständigen erbringen folgende Leistungen
im Bereich TK und IT

  • Gerichtsgutachten
  • Parteigutachten
  • Gutachten und Leistungen zur Erbringung gesetzlich geforderter Nachweise
  • Nachweis ordnungsgemäßer Verbindungspreisberechnung, § 45g TKG
  • Messung/Bescheinigung von Qualitätskennwerten
  • Bescheinigung zu technischen Sachverhalten
  • Klärung technischer Sachverhalte
  • Im Bereich der außergerichtlichen Verfahren wird die Funktion: Schiedsmann zur Verfügung gestellt.

 

Lesen Sie weiter: Unser Service: Telekommunikationsberatung